Aktuelles

24.05.16  

Flyer der Servicestelle Jugendhilfe-Schule


17.11.15  

„Beteiligungsprojekte und Partizipation im Bereich der Kooperation Jugendhilfe-Schule“


30.03.15  

„Chancen und Herausforderungen der pädagogischen Arbeit mit jungen Flüchtlingen für die Kooperation Jugendhilfe und Schule“


Servicestelle Jugendhilfe-Schule

1999 hat die Stadt Marburg eine kommunale Praxis-, Koordinations- und Servicestelle „Jugendhilfe-Schule“ beim bsj Marburg eingerichtet. Zu ihren Aufgabenbereichen gehört es, den Aufbau von Kooperationsnetzwerken von Jugendhilfeträgern und Schulen durch Moderation und Beratung zu unterstützen, Fortbildungen für Lehrkräfte und Soziale Fachkräfte durchzuführen sowie eigene Praxisprojekte mit Kindern und Jugendlichen umzusetzen. Die „Servicestelle“ dient als intermediäre Struktur, als Ansprechpartnerin und Vermittlungsstelle, um zu einer rechtzeitigen Initiierung und Koordination von Hilfsangeboten beizutragen.

Generell orientiert sich die Servicestelle bei der Begleitung, Unterstützung und Initiierung von Kooperationen an den Leitgedanken einer sozialräumlichen und lebensweltorientierten Jugendhilfe.

Die Arbeit der Servicestelle wird durch einen Beirat begleitet, der aus fünf Expertinnen und Experten aus Jugendhilfe und Schule besteht. Dieser ist außerdem für die Vergabe von Fördermitteln zuständig, die der Magistrat der Stadt eigens für die Umsetzung konkreter Kooperationsprojekte zur Verfügung stellt.